News

Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb finden Sie auf unserem Padlet


 

Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb finden Sie nun immer

HIER


Mit Padlet erstellt


 

Abschied

Uns erreichte die traurige Nachricht, dass unsere Musiklehrerin Frau Baeza am 29. Januar verstorben ist.

Über viele, viele Jahre hat sie unser Schulteam mit ganzem Herzen und ihrer ganzen Musikalität unterstützt.
Unermüdlich hat sie sich für ihre Schüler und das Schulleben eingesetzt, war immer dabei, wenn wir für etwas noch mal eben eine kleine musikalische Aufführung brauchten, egal ob mit Keyboard oder Flöte oder a capella.
Auch im Ganztag war sie immer zuverlässig und mit Tatkraft dabei, egal ob es um die Hausaufgaben oder die Ferienbetreuung ging.

Auf der Karte, die uns ihr Bruder geschickt hat, steht:

Man lebt zweimal:
Das erste Mal in der Wirklichkeit,
das zweite Mal in der Erinnerung.
(Honoré de Balzac)

Frau Baeza war eine Frau, die beides mit Kraft und Neugier und einem übervollen Herzen konnte, das erste und das zweite Leben füllen.
In Erinnerung bleibt uns z.B., wie sie mit den Vierern zum Abschied dieses schwedische Lied eingeübt hat:

Vem kan segla för utan vind,
vem kan ro utan aror?
Vem kan skiljas fran vannen sin,
utan att fälla tarar?

Jag kan segla för utan vind,
jag kan ro utan aror.
Men ej skiljas fran vannen min,
utan att fälla tarar.

Wer kann segeln ohne Wind,
rudern ohne Ruder,
wer kann scheiden von seinem Freund,
ohne dass Tränen fließen?

Ich kann segeln ohne Wind,
rudern ohne Ruder,
doch kann ich nicht scheiden
vom meinem Freund,
ohne dass Tränen fließen.

Vem kan segla förutan vind - YouTube

Liebe Frau Baeza,

du hast die Peter-Ustinov-Schule schon geprägt und gestaltet, als es noch Herbarth- und Bergschule waren.
Etlichen Schülergenerationen hast du die Welt der Musik eröffnet.
Danke, dass wir dich erleben und mit dir leben durften.
Im neuen Leben wartet bestimmt ein Klavier auf dich!
Du fehlst uns und wirst doch immer ein Teil bleiben!

Das Team der Peter-Ustinov-Schule

Frau Baeza

Wie geht es ab dem 22. Februar weiter?

Das Ministerium hat in seinem aktuellen Erlass festgelegt, dass Schule in Form von Wechselunterricht stattfinden soll.
Wie das genau aussieht, entscheidet die jeweilige Schule.

Was ist Wechselunterricht?

Die Klassen werden in kleinere Gruppen aufgeteilt, halbiert oder gedrittelt.
Je eine Klassengruppe arbeitet in der Schule mit der Lehrkraft, die andere zuhause am Arbeitsplan.
Nach ein paar Tagen wird getauscht.
Die Kinder aus der Schule arbeiten jetzt zuhause, die von zuhause lernen in der Schule mit der Lehrerin.

Warum Wechselunterricht?

Dadurch, dass die Klasse in Gruppen aufgeteilt wird, sind weniger Kinder gleichzeitig in der Klasse. Das senkt das Ansteckungsrisiko.
Vor den Sommerferien hatten wir auch schon diese Aufteilung und haben die Erfahrung gemacht, dass die Kinder sehr gut und einige sogar intensiver in der kleinen Gruppe lernen.

Was ist mit der Notbetreuung?

Die läuft weiter.
Wenn ihr Kind in der Phase des Zuhause-Lernens (Distanzunterricht) ist, kann es auch im OGS betreut werden, wenn dies zuhause nicht möglich ist.
Dafür brauchen wir eine Anmeldung, eine Bescheinigung des Arbeitgebers ist nicht nötig. (Anmeldung erhalten Sie Dienstag vom Klassenlehrer oder können sie hier herunterladen)
Bitte schicken Sie Ihr Kind aber nur, wenn zuhause wirklich nicht betreut werden kann. Es geht immer noch darum, wenige Kontakte zu haben.
OGS-Kinder können bis 16 Uhr, die anderen bis 12 Uhr betreut werden.

Wie macht das die Peter-Ustinov-Schule?

Wir sind gerade in den Planungen und werden Sie am Dienstag informieren.
Wenn Sie am Dienstag das Material für die kommende Woche abholen, erhalten Sie einen Stundenplan für Ihr Kind, aus dem hervorgeht, an welchen Tagen, zu welchen Zeiten und für welche Stunden es in die Schule kommt.
Der erste und zweite Jahrgang erhält diese Informationen gesondert von den Klassenlehrern. da deren Materialausgabe nicht Dienstag stattfindet.

Betreuungsbeiträge:

Das Ministerium hat bekannt gegeben, dass die Betreuungsbeiträge für den OGS für den Monat Januar zurückgezahlt werden. Näheres regelt die Stadt. Die Beiträge für das Mittagessen werden wir dann ebenfalls für Januar zurücküberweisen, außer bei den Familien, die Kinder in der Notbetreuung haben.


Kinderkrankengeldtage:

Die Stadt Essen hat nun eine Aussage zur Beantragung der zusätzlichen Kinderkrankengeldtage gemacht:

Wir als Schule stellen eine Bescheinigung aus und diese wird von den Eltern bei der Krankenkasse eingereicht.

Da wir derzeit ein Betretungsverbot des Schulgeländes haben (wegen des Lockdowns) sollen betroffene Eltern bitte telefonisch (0201-21 16 97) oder per Mail (daniela.selonke@schule.essen.de) Bescheid sagen. Wir schicken die Bescheinigung dann auf dem Postweg zu. So vermeiden wir unnötige Kontakte.​

Während des Lockdowns ist das Büro telefonisch erreichbar zu folgenden Zeiten:

Montag 10-12 Uhr
Dienstag 8-13 Uhr
Mittwoch 8-13 Uhr
Donnerstag 10-12 Uhr
Freitag 8-13 Uhr

Bitte kommen Sie nicht einfach in die Schule, damit wir Kontakte reduzieren und Ansteckungen vermeiden.
Rufen Sie an und wenn nötig machen wir einen Termin vor Ort aus.

Weitere Infos für Eltern zu "Corona und Schule"



Zirkusprojekt

Langsam steigt die Aufregung! Am Wochenende dürfen die Kinder im Projektzirkus Proscho ihre Auftritte zeigen, die sie die ganze Woche schon fleißig geübt haben!









 

Spiel- und Sportfest

In die Zeit des Karnevals fällt jedes Jahr unser Spiel- und Sportfest. Wer möchte, darf verkleidet kommen. Mal in die Rolle einer Prinzessin oder eines Fußballprofis zu schlüpfen, macht wohl jedem Spaß, und es gab noch unzählige andere tolle Verkleidungen. Nachdem zunächst in den Klassen die schönen Kostüme bewundert worden waren, wurde ein wenig gespielt und gefrühstückt. Gut gestärkt begann dann unser Fest mit dem "Ententanz". Danach konnte jeder nach Belieben in den Klassenräumen verschiedene Stationen ausprobieren. Außerdem war in der Turnhalle fast alles, was unser Geräteraum so hergibt, zu einem Parcours zusammengestellt.

Integrationspreis Kiwi-kids für die Peter-Ustinov-Schule

Zwei Leseprojekte, mit denen wir vor allem die Kinder einbinden wollen, die noch nicht so gut Deutsch sprechen, sind jetzt preisgekrönt! Zur Preisverleihung der CARE-Organisation kam nicht nur Mona, die sich selbst von den Lesegeschichten der Kinder begeistern ließ. Mit dabei war auch ein riesiger Kiwi-Vogel. Komisch, dabei sind die eigentlich ganz klein, können gar nicht fliegen und kommen von ganz weit weg. Auf der Landkarte haben wir uns angeguckt, wie weit weg seine Heimat Australien / Neuseeland von Deutschland ist. Am anderen Ende der Welt! Auch viele Schülerinnen und Schüler der Peter-Ustinov-Schule haben eine lange Reise hinter sich, bis sie hier in Essen ankamen.

Umso großartiger dass sie jetzt ganz mutig den anwesenden Eltern, Lehrern und Kindern die Geschichte vom Hasen und Igel und die Geschichte von den Bremer Stadtmusikanten vorgetragen haben.

Ein toller Erfolg und ein toller Preis!

Von dem Preisgeld sollen weitere Bücher für die Schule angeschafft werden und die Kinder haben sich eine Verschönerung des Schulhofs gewünscht. Auch das wird kommen. Jeder Schüler der Klassen 2a und 3b konnte eine tolle, bunte Urkunde mit nach Hause nehmen.

Ausschnitt aus der NRZ vom 18.2.2020 - zum Vergr��ern bitte anklicken

 

Schon länger her - doch nicht vergessen: Klassenfahrt der 4a

Am 30.09.2019 war es endlich soweit. Die Klasse 4a ging 5 Tage auf Klassenfahrt zum Reichswaldhof in Goch-Nierswalde. Frau Zimmer und Frau Rahlmeyer begleiteten uns.
Mit dem Bus waren wir nach 1½ Stunden am Ziel.
Ein toller Bauernhof mit vielen Tieren (Pferde, Ziegen, Kühe, Schweine, Schafe, Lamas, Kaninchen, Esel) und tollen Spielmöglichkeiten erwartete uns.
Schon am 1. Nachmittag hatten wir unsere erste Reitstunde.
Natürlich mussten wir anschließend erst einmal alles erkunden. Und was es da alles gab: ein großes Luftkissen, viele Trampolins, eine Heuscheune, eine Fußballhalle, mehrere Spielplätze und jede Menge Kettcars zum Fahren. Und natürlich die vielen Tiere, zu denen wir teilweise auch in die Gehege durften.
Am 2. Tag ging es zu einer alten Mühle. Dort durften wir selber Brot backen und die Mühle erkunden.
Am nächsten Tag stand eine große Waldrallye auf dem Programm.
Am Abend gab es ein großes Lagerfeuer mit Stockbrot.
Am Donnerstag bastelten wir mit einer Künstlerin Heutiere und hatten dann unsere letzte Reitstunde. Wir waren ganz traurig, dass wir uns von den Pferden und unserer tollen Reitlehrerin verabschieden mussten. Aber sie hatte noch eine Überraschung für uns: Zunächst brachte sie uns noch zwei Ponys für unser Gruppenfoto in die Heuscheune und am Abend kam sie als Überraschungsgast zu unserer Disco, die wir zusammen mit einer 4. Klasse aus Bochum veranstalteten.
Nach 5 aufregenden Tagen hieß es dann am Freitag Abschied nehmen. Es gab einige Tränen und viele wollten gar nicht mehr nach Essen zurück.
Als wir dann aber wieder an der Schule waren, freuten sich doch alle wieder auf ihre Familien.
Das war eine ganz besondere und unvergessliche Klassenfahrt!

 

Das Planetarium in Bochum fasziniert immer wieder

Die Klasse 4a ist am 23.01.2020 zum Planetarium Bochum gefahren. Es ging mit Bus und Bahn nach Bochum.
Dort angekommen, gab es erst einmal für uns alle eine Frühstückspause und die Möglichkeit sich im Vorraum umzuschauen. Dort gab es schon viele spannende Fotos und Objekte zu entdecken. Alle ließen sich in einem Raumanzug fotografieren.
Dann ging es endlich in die Kuppel. Dort war es ganz still und nach 10 Minuten begann die Vorstellung. Luna und Felix begleiteten uns auf unserer Reise zu den Planeten.
Nach der Vorstellung kam ein Astronom und alle durften ihm Fragen zum Thema Universum stellen. Dabei haben wir Spannendes zur Entstehung des Universum, der Sterne und Planeten erfahren. Auch wurde viel zu den schwarzen Löchern erklärt.
Nach einer etwas turbulenten Rückfahrt - Frau Zimmer hat fast die S-Bahn verpasst, weil sie noch alle Fahrausweise abstempeln musste – waren wir am Nachmittag wieder zurück an der Schule. Ein spannender Ausflug, an den wir uns noch lange erinnern werden.

Eislauftraining

Unsere 3. Schuljahre nehmen immer wieder gerne am Eislauftraining in der Eissporthalle in Essen-Frohnhausen teil. Erfahrene Trainer zeigen von den ersten Schritten bis zu kleinen Kunststücken auf spielerische Art, wie man sich sicher auf dem Eis bewegen kann. Das kann man dann noch den ganzen Februar auf dem Kennedyplatz in der Stadtmitte oder dann wieder im Dezember auf der Eisbahn auf Zollverein ausprobieren. Die ist ja schließlich bei uns ganz in der Nähe. Natürlich lässt sich das Gelernte auch auf das Inlinerlaufen während des ganzen Jahres übertragen. Viel Spaß!

Erster Adventsbasar

Initiert von unseren pädagogischen Fachkräften fand am 14.12.2019 ein Adventsbasar an unserer Schule statt. Viele Kinder und Eltern hatten Spielzeug und Bücher gespendet. Alles war ansprechend in der Turnhalle ausgestellt und konnte für kleines Geld erworben werden. Der Erlös geht, ebenso wie der Gewinn bei den Essensständen in Haus 1, ausnahmslos in die Finanzierung unseres Zirkusprojektes im kommenden Mai. Obwohl das Wetter nicht sehr einladend war, kamen viele Besucher. Es wurde ihnen ein buntes Programm geboten - HipHop Vorführungen, Basteleien, Fotoshooting, Vorlesen, singen zu Gitarrenklängen und drehen am Glücksrad. Ohne das Engagement so vieler Eltern wäre dieser Nachmittag nicht so ein großer Erfolg geworden. Recht herzlichen Dank dafür.

Eislaufen auf Zollverein

"Zollverein macht Schule" unter diesem Motto hat uns die Zollvereinstiftung in diesem Jahr wieder eingeladen, gratis die Schlittschuhbahn auf der Kokerei zu besuchen. Die beiden 4. Schuljahre waren auf der "schönsten Eisbahn Deutschlands". Da wir bereits im 3. Schuljahr ein intensives Training in der Eissporthalle in Essen-West hatten, konnte das damals Gelernte schnell wieder aktiviert werden. Es hat einfach nur Spaß gemacht über die 150 m lange leere Eisfläche zu flitzen. Im nächsten Jahr gerne wieder.

Gesundes Frühstück

Die Peter-Ustinov-Schule nimmt bereits seit mehreren Jahren an einem Förderprogramm der EU teil, wir bekommen jede Woche frisches Obst, mit dem wir das Frühstück der Kinder ergänzen. Im Rahmen dieses Programms wurde jetzt den Kindern gezeigt, wie lecker und schön ein gesundes Frühstück sein kann.

Adventssingen

Vor den Adventswochenenden haben wir uns in den Foyers der beiden Schulgebäude getroffen und Winter- und Weihnachtslieder gesungen. Wie schon in den letzten Jahren bleibt "In der Weihnachtsbäckerei" das absolute Lieblingslied.

Wintertheater in der Gustav-Heinemann-Gesamtschule

Immer wieder erfreut uns die Gesmtschule mit einem Theaterstück in der Vorweihnachtszeit. In diesem Jahr konnten wir ein Stück über Alice im Wunderland bestaunen. Wie all die Jahre zuvor hat sich die viele Mühe gelohnt. Die Kinder der Peter-Ustinov-Schule waren begeistert.

Wie klingt Wasser?

Die Stadtwerke Essen haben unseren Schülerinnen und Schülern einen interessanten Vormittag geboten. In einer turbulenten Wissensshow wurden Fragen rund um Trinkwasser, Wasserkreislauf und Abwasser kindgerecht unter Einbeziehung des Publikums beantwortet.

Unsere Fußball-Mädchen beim Bundesligaspiel

Die Fußball AG der Mächen löste ihren Gewinn der Essener Sportwoche ein. Gemeinsam besuchten sie das Bundesliga Spiel der SGS Essen gegen SC Freiburg. Mit 5:0 gewannen die Essenerinnen ihr Spiel. Aber auch für unsere Mädchen war es ein super Tag.

Iiiih! Was bewegt sich da?

Am 14.11.2019 haben die Kinder der 2b, 3a und 3b die Welt der Insekten erkundet und dabei direkt einmal nachgeschaut, welche Insekten sich derzeit in den warmen Schülerklos aufhalten. Begleitet wurde das Ganze von Herrn Demel (Umweltwissenschaftler). Der hatte einen ganzen Rucksack voller Insekten dabei, allerdings waren die alle schon tot und konnten in den Plastikschalen genauestens untersucht werden.
Da gab es Schmetterlinge, deren Flügel plötzlich lila leuchteten, wenn man sie dreht und sich das Licht anders bricht.
Da waren Hüllen von Spinnen, denn diese häuten sich wie Schlangen, wenn sie größer werden.
Wir haben uns die Unterschiede zwischen Bienen, Wespen und Hummeln angesehen und darüber gesprochen, wie wichtig Insekten für die ganze Umwelt sind.
Auf dem Klo wurde dann geärgert – aber keine Kinder, sondern die dortigen Zitterspinnen. Denn wenn die berührt werden, fangen sie wie wild an zu wackeln und sich zu drehen. So hätte ein Vogel, der sie fressen will, keine Chance mehr, sie zu erwischen.

 

St. Martin

Bereits seit vielen Jahren treffen sich die Kinder der Peter-Ustinov-Schule mit den Kindern von der Kita Schalthaus Beisen am Schacht 3/7/10. Nach einem kleinen Rollenspiel zur Mantelteilung geht es dann mit den selbstgebastelten Laternen über den Radweg zum Schulhof unserer Schule. Dort können alle nochmal am St. Martin mit seinem Pferd (diesmal hatte es Lichter in der Mähne und im Schweif) vorbeiziehen und dann gemütlich am Lagerfeuer eine Brezel und eine Wurst verzehren. Doch in diesem Jahr überraschte uns kurz vorm Eintreffen am Lagerfeuer ein heftiger Regenschauer mit kräftigen Windböen. Viele Laternen konnten so viel Wasser nicht aushalten und weichten auf. Schade um die viele Mühe. Nach kaum 10 Minuten war das kleine Unwetter vorbei und wir konnten uns doch noch gemütlich am Lagerfeuer versammeln.

 

Der Ganztag hat jetzt eine eigene Telefonnummer

Wenn Sie die ErzieherInnen vom Ganztag telefonisch erreichen wollen, können Sie das jetzt direkt tun. Die Durchwahl ist: 89 15 496 Bedenken Sie bitte, dass die ErzieherInnen nicht immer ansprechbar sind, weil sie mit im Unterricht sind, AGs leiten, die Buchausleihe machen oder... - Sie können dann auch weiterhin die Schulnummer wählen: 21 16 97

lit.Ruhr

Im Rahmen des Literaturfestivals-Ruhr gibt es auch Veranstaltungen für Schulen. Unsere 3. und 4. Klassen haben nach den schönen Erlebnissen der letzten zwei Jahre wieder gerne zugegriffen, einen Autor mit seinem Buch life erleben zu können. Diesmal war es Thilo Reffert mit seinem Buch "Linie 912". Herr Reffert hat seine Lesung immer da unterbrochen, wo es spannend war und die Zuhörer gerne gewußt hätte, wie es weitergeht. Diese Neugier konnten wir später dann in der Schule stillen.

Besuch auf der Bonnekamphöhe

Luftlinie vielleicht 300 m von unserer Schule entfernt befindet sich, was viele gar nicht wissen, eine grüne Oase. Umgeben von altem Baumbestand wird hier auf drei Hektar Land "Urbane Landwirtschaft" betrieben. Die 3. Klasse hat im Rahmen ihres Kartoffel-Projekts jetzt "Die Bonnekamphöhe" besucht und dort viel Neues erfahren und tolle Erfahrungen gemacht. Die freundlichen Mitarbeiter haben den Kindern Blüten gezeigt, die man essen kann, und wie man Kartoffeln ausgräbt. Eine für unsere Schule lohnende Adresse.

Radfahrtraining

Ende November haben die 4.Klässler ihre Radfahrprüfung. Es ist dringend geboten, zu diesem Termin fit beim Radfahren und bei den Verkehrsregeln zu sein. Beides kann man wunderbar in der Jugendverkehrsschule an der Bonifatiusstraße üben. Jeden Montag, Dienstag und Mittwoch können Eltern hier mit ihren Kinder in der Zeit von 14.45 - 15.15 Uhr trainieren - bitte einen Helm mitbringen, ein Leihfahrrad wird zur Verfügung gestellt. Auf dem Foto sieht man Kinder der 4b, die diese Trainingszeit am Nachmittag genutzt haben. Am Prüfungstag können sie sich dann über den Erfolg ihres Übens freuen.

Die Helferschulung wird mit einem 1. Hilfekurs abgeschlossen

Die 4. Schuljahre haben jetzt fast ein ganzes Jahr Helferschulung hinter sich. In dieser Zeit haben sie die Giraffen- und Wolfssprache unterscheiden gelernt. Außerdem haben sie geübt, Stimmungen bei sich und anderen zu erkennen und Streitigkeiten zu schlichten. Jetzt zum Abschluss kam noch ein 1. Hilfekurs hinzu. Zwei Mitarbeiterinnen vom ASB haben ihnen gezeigt, was man bei einem Notruf alles durchgeben muss (5 Ws), wie man kleine Wunden versorgt und wie man Verletzte in die stabile Seitenlage bringt. Den Höhepunkt bildete das "Fahren" in einem echten Rettungswagen. Jetzt können sie in den Pausen helfen, dass es auf unseren Schulhöfen harmonisch zugeht. Viel Erfolg!!!

Wir begrüßen die Erstklässler

Am 29.8. haben wir gespannt unsere Schulanfänger mit einem bunten Programm und einem ersten Kennlernen in der Klasse begrüßt. Viele waren an diesem wichtigen Tag mit Mama und Papa und vielen Verwandten gekommen. Nach der Schule gab es für einige noch eine große Feier zu Hause. Nach diesem schönen Start wünschen wir allen viel Lernfreude und Erfolg.










 

 

Unsere Aktivitäten aus den letzten Jahren können Sie im Archiv nachlesen.

 

Impressum · © 2015 Peter-Ustinov-Schule Essen